Facebook
 

Matt Walker

Seit Jahren bestimmt die Country-Music das Leben von Matt Walker. Begonnen hat es im zarten Alter von elf Jahren, nachdem er zum Geburtstag einen Radiorecorder geschenkt bekam. Mit diesem nahm er jedes Lied vom Radio auf, dass er dort zu hören bekam.

Der Johnny Cash Song "The One On The Right Is On The Left" war ebenfalls dabei und sollte sein Leben von da an grundlegend verändern, denn dieser gefiel ihm so gut, dass er ihn von morgens bis abends unaufhörlich rauf und runter spielte.

Die erste Johnny Cash LP mußte her. Ihr folgten weitere und nach wenigen Jahren näherte sich seine Countryplattensammlung einer vierstelligen Stückzahl. Während seine Altersgenossen sich mit Pop und NDW abgaben, schlug das Herz von Matt Walker fast ausschließlich für die Country-Music.

Doch schon bald sollten ihm die in Vinyl gepressten Werke nicht mehr reichen. Bei einem Auftritt des amerikanischen Countrysängers Scotty Riggins entwickelte er die Liebe zur Live-Musik. Doch leider waren die Möglichkeiten, so etwas zu sehen, nur allzu selten. Was also tun ?

Die Antwort war einfach! Wenn man keine Live-Musik zu hören bekommt, muß man halt selbst welche machen. Er besorgte sich seine erste Gitarre, lernte die ersten drei Akkorde (inzwischen sind es schon vier...) und verzog sich in den Hintergrund um singen zu lernen. Dabei wurde er von einigen damaligen Arbeitskollegen gehört und promt dazu verdonnert, auf einer Grillparty zu spielen. Dieselben Kollegen waren es auch, die ihn einige Wochen später in die "Blockhütte" nach Hamburg lockten, einem beliebten Country & Western Lokal auf der Großen Freiheit. Hier kam es dann zu seinem ersten, öffentlichen Auftritt als Musiker. Er hatte Blut geleckt.

Mit Hilfe von Scotty Riggins, der ihm Songtexte besorgte, lernte er die Bremerhavener Countryband "Seldom Sober" kennen. Scotty war dort gerade als Sänger eingestiegen und nahm Matt zu zahlreichen Auftritten in die US-Kasernen in Bremerhaven und Umgebung mit. Hierbei lernte er auch den Steel-Gitarristen Hermann Lammers Meyer kennen, der ebenfalls bei "Seldom Sober" spielte.

Als die Band einige Wochen später eine Transportmöglichkeit für das Equipment suchte, bot sich Matt Walker an, da dieser über ein geeignetes Fahrzeug verfügte. So begann er seine Karriere bei "Seldom Sober" als Fahrer und Roadie. Als dann Anfang der 1990er Scotty Riggins die Band verließ suchte man nach einem neuen Sänger und fand ihn in Matt Walker, der dort bis heute als Bandleader seinen Mann steht.

Mit den Jahren knüpfte er zahlreiche Kontakte zu anderen Musikern der Country-Szene, und ist heute immer wieder gern gesehener Gast bei vielen Auftritten von nationalen und internationalen Country-Größen wie Emsland Hillbillies, Slow Horses, Kentucky-Five, Dean Collins, Paul Mateki, Michael Ballew, Peter Caulton , Nils Tuxen usw.

Außerdem ist er heute mit einem Soloprogramm unterwegs, in dem er seine favorisierten Countrysongs zu Gehör bringt. Ein Album hat er bisher leider noch nicht veröffentlicht, doch das soll sich in nächster Zeit ändern. Wir können also gespannt sein...

 

 

 

 

Bookinganfrage

Hier können Sie uns eine Bookinganfrage für einen oder mehrere Interpreten/Bands senden.

Wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Pflichtfeld *

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen